Das TGB setzt in einer besonderen Aktion ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine

Die Studierenden des Unterkurses im Fachbereich Sozialpädagogik hatten unter Federführung ihres Klassensprechers Sebastian Böhlen die Initiative
ergriffen. Sie zeichneten mit Kreide eine Taube mit dem Ölzweig im Schnabel als überdimensionales Friedenssymbol, eingebettet in den Nationalfarben der Ukraine, auf den Schulhof des TGB.  „Wir können nicht schweigen zu dem, was wir im Herzen von Europa erleben. Eigentlich hätten wir auch lieber Rosenmontag gefeiert, doch unserer Klasse war die Umsetzung dieser Idee wichtiger“, sagte Sebastian Böhlen der versammelten Schulgemeinde. Schweigend hielten sich alle Versammelten an den Händen.

Fotos: Jörg Henze